California Shooting
California Shooting
 
Benutzerdefinierte Suche
California Shooting
   
 
 
 
Beschleunigte Mobile Seiten
California Shooting
Startseite

Großbritannien
Großbritannien
 
 
Gehen Sie zurück

Smartphone









Befreien die Animation VR / AR
Spielen, um 3D-Bilder und 3D-Modelle zeigen!
 
Android app on Google Play
 
vlrPhone / vlrFilter
Sehr geringer verbrauch, strahlung und bitrate softphones projekt / Multifunktion Audio-Filter mit Fernbedienung!



 

Stadt Bilder, Reise Bilder, Safe Bilder

Howto - Wie Mache - Illustriert Antworten

 

101 California Street Shooting
101 California Street Shooting bezeichnet einen Massenmord, der am 1. Juli 1993 in San Francisco stattfand. Dabei erschoss ein Amokläufer acht Menschen

View Wikipedia Artikel

101 California Street Shooting bezeichnet einen Massenmord, der am 1. Juli 1993 in San Francisco stattfand. Dabei erschoss ein Amokläufer acht Menschen. Das Ereignis war mitverantwortlich für die Einführung strengerer Waffengesetze in den Vereinigten Staaten.

Am Nachmittag des 1. Julis betrat der 55-jährige Unternehmer Gian Luigi Ferri eine Anwaltskanzlei in einem Wolkenkratzer an der California Street 101. Er schoss auf mehreren Stockwerken mit zwei TEC-9-Pistolen und tötete dabei acht Menschen und verletzte sechs. Kurz bevor ihn die Polizei festnehmen konnte, erschoss er sich selbst.

Die Frage nach dem Motiv blieb ungeklärt. Ferri, der kurz zuvor Privatinsolvenz anmelden wollte, hinterließ einen wirren Brief, in dem er mehreren Unternehmen, Personen und Behörden sowie einer Vergiftung durch Natriumglutamat die Schuld an seinem Scheitern als Geschäftsmann gab. Mit der betroffenen Anwaltskanzlei hatte er 1981 marginalen geschäftlichen Kontakt.

Die Tat war einer der Auslöser für die Einführung eines zeitlich begrenzten bundesweiten Verbots sogenannter „Angriffswaffen“ im Jahr 1994. Unter diese Definition fielen auch die von Ferri verwendeten halbautomatischen TEC-9-Pistolen, da sie mit einem modifizierten Abzug eine Feuerrate nahe der einer vollautomatischen Waffe erlaubten, sowie mit Magazinen versehen waren, die 32 Patronen beinhalteten.

Einzelnachweise
  1. ↑ LA Times: Gunman Listed Grievances in Rambling Letter. Artikel vom 4. Juli 1992.
  2. ↑ ABC News: Shootings That Shaped Gun Control Laws. Artikel vom 27. Juli 2012.
  3. ↑ NY Times: California Allows Lawsuit Against Gun Maker for 1993 Killings.


Twitter
 
Facebook
 
LinkedIn
 
 

 
 

Trends
Flirten

WhmSoft Moblog
Copyright (C) 2006-2017 WhmSoft
All Rights Reserved